Mai 3, 2013

Gedicht für den Frühling.

Posted in Verschiedenes tagged um 6:16 pm von naibafrenbe

Jetzt ist aber wirklich eine lange Zeit vergangen.

Mittlerweile sind wir übersiedelt, ich hab eine neues Aquarium (mit Axolotl, ich stell bald mal Fotos rein) und ein ganz neues Zimmer.
Und ich hab mir überlegt, dass ich hier wieder mehr schreiben mag.
Beim Internet-Surfen bin ich auf eine so genannte Blog-Parade gekommen – und da hab ich mir gedacht, ich probier das mal.

Es geht dabei um Gedichte für den Frühling.
Man kann sogar was gewinnen. 🙂
Na mal schauen, hier ist jedenfalls mein Frühlingsgedicht:

Ich schaue hinaus, hinaus in den Garten
und sehe wie die Blätter wachsen.
So schön ist er, der Frühling.

Ich gehe hinaus, hinaus in den Garten
und rieche den guten Duft der Blumen.
So schön ist er, der Frühling.

Ich liege gemütlich, gemütlich im Garten
und sehe wie die Katze einen Vogel frisst.
So schön ist er,
so grausam, so schön.


Ab morgen früh könnt ihr abstimmen – am Besten natürlich für mich!
Vielen Dank schon mal,
und bis bald wieder!

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] einen Vogel frisst. So schön ist er, so grausam, so schön.’ (dieses gedicht stammt von naibaf renbe.) ((abstimmen bitte mit den sternchen unter dem artikel […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: